Nachtrag Ende August und Mitte Herbst 2012: Sanitärinstallationen – Firma Schmidt

Nachdem unser  Baustellendixiklo bereits am 20.08.2012 abgeholt wurde, wurde es höchste Zeit, dass am 28.08. endlich die Sanitärinstallationen vorgenommen wurden. Bis es soweit war, mussten wir nämlich bei meiner Mutter die Toilette benutzen, wenn wir auf der Baustelle arbeiteten.

An insgesamt zwei Tagen wurden im EG die Toilette (Tiefspüler), das Urinal und Waschbecken montiert; im Dachgeschoss ebenfalls die Toilette (Flachspüler),Waschbecken mit Schrank, Spiegelschrank und die Duschkabine.

Leider stellte sich heraus, dass das Waschbecken beschädigt war, die Herren von der Firma Schmidt haben es aber anstandslos wieder mitgenommen und zwei Wochen später ein Neues montiert. Als ich den von der Montage total zugetapsten Spiegel geputzt habe, ist mir aufgefallen, dass auch dieser eine Macke hat. Wir haben das zwar bei KMH und mehrfach bei der Firma Schmidt bemängelt, es hat dann aber einige Wochen gedauert bis der kaputte Spiegels ausgestauscht wurde.

Hier ein paar Fotos vom fertigen Badezimmer:

und hier ein Foto vom Gäste-WC im Erdgeschoss:

Leider haben wir vom Gäste-WC nur wenige Fotos gemacht. Mittlerweile sieht es aber wieder ganz anders aus. Vielleicht zeigen wir vom Stand „1 Jahr nach dem Einzug“ auch noch ein paar Bilder. Mal gucken…

Nachdem unser Bauträger versäumt hat, der Firma Schmidt und der Firma Elektro Schierreich auch die Bemusterung für unsere Zisternenpumpe bzw. deren Elektroanschluss in Auftrag zu geben, wurde dies erst im Nachhinein zu den ursprünglichen Bemusterungstermin besprochen. Da wir ungern einen Wasserhahn mitten im Garten stehen haben wollten, wird dieser nun neben der Hausmauer angebracht. Für die zusätzlichen Erdarbeiten waren jedoch wir verantwortlich. Mein Mann hat dies mit Schaufel und Spaten erledigt. Dies war allerdings auch kurz nach Schlüsselübergabe. Bis die fehlenden Arbeiten (Pumpe setzen, Wasserhahn anbringen, Stromanschluss etc) erledigt wurden, hat es leider auch noch bis Oktober oder November gedauert. Solange die Firma Schmidt nicht da war, konnte der Elektriker nicht kommen und erst nachdem der da war, konnten wir unsere sonstigen Arbeiten (u. a. die Verteilung der restlichen Erde) in Angriff nehmen. Nachdem dieser Blogpost zum Teil im August 2013 verfasst wurde, kann ich bereits jetzt verraten, dass  sich der Garten noch immer hinzieht.

Zu der Zisternenpumpe können wir noch berichten, dass von KMH eine Pumpe herausgesucht wurde, die wegen des Stromanschlusses in der der Garage etwas umständlich zu betreiben gewesen wäre (mit extra Schalter in der Garage obwohl sich der Wasseranschluss im Garten bzw. am Haus befunden hätte). Nach Gedankenanstoss von der Firma Elektro Schierreich und in Zusammenarbeit mit der Firma Schmidt haben wir uns dann für eine andere Pumpe entschieden, die zwar gut 200 Euro mehr kostete, dafür aber problemloser betrieben werden konnte.

Die vermeindlich bessere Pumpe hatte ein paar Tage nach Einbau angefangen in kurzen Abständen immer wieder Wasser zu pumpen, da sie den Druck nicht mehr halten konnte. Es war wohl eine Dichtung defekt. Dies wurde aber nach kurzer Nachricht an die Firma Schmidt problemlos und kurzfristig behoben. Seitdem hatten wir auch keine Probleme mehr damit – im Gegenteil! Die Pumpe läuft sehr zuverlässig und es ist bequem, wenn man auf Wasser zugreifen kann ohne sich Sorgen wegen der Wasserrechnung machen muss. :)

Ein Gedanke zu „Nachtrag Ende August und Mitte Herbst 2012: Sanitärinstallationen – Firma Schmidt

  1. Thomas Frohnert

    Mit großem Interesse verfolge ich Euren Blog nun schon eine ganze Weile. Ich finde diesen sehr Interessant, gerade im Bezug auf die Fortschritte bei Eurem Hausbau. Weiter so, ich hoffe es folgen noch viele tolle und aufschlussreiche Beiträge.

    Grüße Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *