Nachtrag: Auf der Suche nach unseren Pflastersteinen

Bereits im September 2012, also noch vor unserem Einzug, haben wir uns nach Pflastersteinen ungesehen. Wir waren bei verschiedenen Firmen, sind aber schließlich bei der BayWa Baustoffe in Fürth fündig geworden.

Diese Steine – nicht nur für den Bodenbelag – haben uns z. B. gefallen:

Tatsächlich entschieden haben wir uns für die Pflastersteine „il sentiero Silverstar“ der Firma Ruf. Verlegt werden sollen die Steine im Verlegemuster Nummer 543, also wird mit 7 verschiedenen Steinformaten gearbeitet. Für die Terrasse haben wir uns überlegt, dass wir große Platten, der gleichen Serie verwenden wollen. Diese haben das Format 72 cm x 36 cm. Die Platten und Pflastersteine haben alle eine Stärke von 8 cm, sind also befahrbar und bestehen aus Beton.

 

3 Gedanken zu „Nachtrag: Auf der Suche nach unseren Pflastersteinen

  1. Jana

    Hallo,

    einen sehr schönen Blog habt Ihr. Benutzt Ihr die Pflastersteine denn nur für die Auffahrt oder auch für Gartenwege?

    Gruß
    Jana

    Antworten
  2. Sandra

    Ein toller Blog mit sehr vielen und interessanten Themen. Wir haben im Frühjahr ein wenig unseren Garten umzubauen, und wollen auch Pflastersteine verwenden. Wenn ich eure Bilder anschaue, wie schön es geworden ist, dann kann ich nur sagen, dass wir eine richtige Entscheidung getroffen haben. Da wir den Garten umgraben. Werden wir auch ein Bewässerungssystem verlegen. Weiter so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *